Der neue Flüchtlingskoordinator der Sportkreises Region Kassel, Heiko Weiershäuser, SportCoach in Wolfhagen und seit kurzem auch einer der ersten Integrationslotsen im Landkreis Kassel, hatte gemeinsam mit Peter Schreiber von der Sportjugend Hessen als Träger des Landesprogrammes „Sport & Flüchtlinge“ die Sport-Coaches aus dem Sportkreis Region Kassel und dem Landkreis Waldeck-Frankenberg in den ViP-Raum des Auestadion zu einem Regionaltreffen eingeladen.

Sportkreis-Vorsitzender Roland Tölle begrüßte die zahlreichen Sport-Coaches und bedankte sich bei den Sport-Coaches, die ja die Schnittstelle zwischen den Flüchtlingen und den Vereinen darstellen sollen, für die enormen Anstrengungen in dieser so wichtigen Thematik. Auch Regionalansprech-partner Peter Schreiber von der Sportjugend Hessen hob die Wichtigkeit der Unterstützung unserer Vereine durch die Sport-Coaches und das Landesprogramm hervor.

Flüchtlingskoordinator Heiko Weiershäuser sprach in seiner Begrüßung sogar in Anbetracht der Flüchtlingszahlen der letzten Jahre von einer Mammutaufgabe, der sich unsere Gesellschaft stellen müsse. Alle 3 waren sich darin einig, dass der Sport einer der wichtigsten Bausteine für eine gelingende Integration ist.
Bei dem anschließenden Erfahrungsaustausch über das Jahr 2017 wurden viele schöne Beispiele genannt. So hat z.B. das Juniorteam des VfL Wolfhagen mit der Wilhelm-Filchner-Schule Wolfhagen und dem örtlichen Sport-Coach mit dem Jugend-Team-Triathlon die Themen „integrativ“ und „inklusiv“ sowie die Zusammenarbeit „Schule-Verein-Sportcoach“ in einer Veranstaltung mit über 600 Startern, davon rund 100 Flüchtlinge und Behinderte, erfolgreich umgesetzt.
Auch gelungene Beispiele von gemeinsamen Schwimmkursen, Fußballturnieren und vielen anderen Aktionen wurden erörtert und zur Nachahmung empfohlen.

Danach folgten einige wertvolle Informationen zum Thema „Netzwerk-Partner: Möglichkeiten der Zusammenarbeit“. Durch Simon Gellermann, neuer Ehrenamtskoordinator des Landkreises, sowie durch mehrere Referenten des Landkreises Kassel (hier insbesondere die neuen Integrationslotsen), der VHS, der Sportjugend Hessen sowie der Bildungsakademie des LSB Hessen wurde ein Ausblick auf das Jahr 2018 geworfen. Nachdem das Landesprogramm im Haushaltsentwurf für 2018 und 2019 eingeplant ist, ging es vordringlich um organisatorische Fragen. Heiko Weiershäuser mahnte dazu aber gleichzeitig auch an, nicht nur „Angebote für Flüchtlinge“ zu kreieren - und damit die Flüchtlinge zu separieren - sondern offensiv in Zusammenarbeit mit den Vereinen integrative Angebote zu entwickeln.

Ein kritisches Thema gab es dann aber doch noch: die Bearbeitungsfristen im Ministerium. Ein Sport-Coach sagte wörtlich: Wenn man Anfang März einen Antrag stellt und dann erst im August die Mittel bekommt, dann ist das weder zielführend und noch effektiv, denn dann ist die Freiluftsaison schon fast vorbei. Man erarbeitete dazu eine Bitte an Minister Beuth, dies für 2018 unbedingt zu verbessern.

In der Hoffnung, dass die eingeplanten Mittel in den Haushaltsberatungen nicht wieder eingeschmolzen werden, schloss die Runde zuversichtlich und voller Tatendrang für 2018.

Für das deutsche Sportabzeichen muss man 4 Disziplinen aus den Bereichen Kraft, Ausdauer, Koordnation und Schnelligkeit absolvieren. Die Disziplinen sind dabei nicht vorgeschrieben, jeder Sportler kann sich seine Disziplinen nach seinen Vorlieben selbst auswählen. Dabei handelt es sich nicht nur um Disziplinen aus der Leichtathletik, sondern es sind auch Disziplinen aus dem Bereich Turnen, Radfahren oder Schwimmen möglich.

Der Sport-Coach der Stadt Wolfhagen bietet das Training und die Prüfung für Familien und Einzelpersonen auch für Flüchtlinge an. Refugees wenden sich bitte an Heiko unter 01725638241. Darüber hinaus gibt es Sportabzeichen-Treffs beim VfL Wolfhagen (Mittwochs von 17 - 19 Uhr, Liemecke-Stadion NACH VORHERIGER Terminabsprache) und beim Laufteam Wolfhagen. Weitere Infos zu Zeiten und Telefonnummern für die beiden Angebote gibt es hier....

                

 

Allgemeine Informationen zum Deutschen Sportabzeichen findet ihr hier...

Am 25.06.2017 findet von 10 Uhr an ein Tag des Fußballs statt, bei dem auch Flüchtlinge aus der Pommernanlage eingeladen sind.

Wer Interesse hat, darf sich gern beim Sport-Coach Heiko unter 01725638241 melden. Natürlich kann man sich Dienstags auch bei Hassan Ben Mansur oder Torsten Fiege beim Fußball in der Sporthalle anmelden.

Mittwoch, 01 März 2017 17:46

Tipps für unsere Vereine

Eingehende Informationen zum Landesprogramm, den Richtlinien sowie den allgemeinen Förderthemen bekommen sie hier:

http://www.sportjugend-hessen.de/integration/sport-und-fluechtlinge/das-programm-sport-und-fluechtlinge/

https://innen.hessen.de/sport/sport-und-fluechtlinge

Oder sprechen sie einfach entweder den

Wolfhager Sport-Coach Heiko Weiershäuser unter 05692/8241 oder 01725638241 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

oder den

Sportentwicklungsbeauftragten der Stadt Wolfhagen, Daniel Köntopf, unter 05692/602-0 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

an. Von beiden erfahren sie, welche individuellen Maßnahmen förderfähig sind.

Wir helfen gern auch bei der Umsetzung von Ideen zu Projekten, die förderfähig sein könnten.

Denn nur gemeinsam werden wir die Mammutaufgabe Integration nicht nur bewältigen, sondern für unser Wolfhagen zu einem Erfolgsmodell machen können. Lassen sie gemeinsam daran arbeiten, dass wir dieses Landesprogramm zu einem "win-win" für alle machen.

Mittwoch, 01 März 2017 16:25

Wandern / Walking / Nordic Walking

Wandern ist eine Form des Gehens von mehreren Stunden, ohne dabei eine hohe Geschwindigkeit zu erzielen. Vielmehr wird häufig in einer geselligen Gemeinschaft eine vorher festgelegte Strecke gewandert.

War Wandern früher eine häufige Art des Reisens, so stellt es heute vorwiegend eine Freizeitbeschäftigung dar. Wandern ist eine mit Naturerleben verbundene, gemäßigte Sportart. Sie stellt sogar ein zentraler Wirtschaftsfaktor des Sommertourismus dar. In Europa sind fast alle landschaftlich reizvollen Regionen durch Wanderwege gut erschlossen.
Auch in Wolfhagen gibt es viele schöne Wanderstrecken, zum Beispiel die „Wolfsfährte“, ein Nebenstrecke des regionalen „Habichtswaldsteig“.

Walking hingegen ist eine international gebräuchliche Bezeichnung für die Breitensport-Variante der wettkampforientierten Sportart „Gehen“. Bei der Freizeit-Sportart Walken eine höhere Geschwindigkeit angestrebt als beim natürlichen Gehen oder beim Wandern. Dazu wird unter anderem ein aktiver Armschwung eingesetzt.

Eine jüngere Variante ist das Nordic Walking, bei dem – nach dem Vorbild des Skilanglaufs – zur ausgeglichenen Beanspruchung des Körpers, insbesondere der Schulter- und Oberarmmuskulatur, Stöcke verwendet werden.

In Wolfhagen wird Wandern/Walking/Nordic Walking in mehreren Vereinen angeboten

VfL Wolfhagen                    TSV Wenigenhasungen                      TSV Bründersen

vfl woh hintergrundfreies Logo Thomas                      TSV Wenigenhasungen                             

Mittwoch, 01 März 2017 15:46

Volleyball

Volleyball ist eine Mannschaftssportart aus der Gruppe der Rückschlagspiele, bei der sich zwei Mannschaften mit jeweils sechs Spielern auf einem durch ein Netz geteilten Spielfeld gegenüberstehen. Ziel des Spiels ist es, den Volleyball über das Netz auf den Boden der gegnerischen Spielfeldhälfte zu spielen und zu verhindern, dass Gleiches dem Gegner gelingt, bzw. die gegnerische Mannschaft zu einem Fehlversuch zu zwingen. Eine Mannschaft darf den Ball, zuzüglich zum Block, dreimal in Folge berühren, um ihn zurückzuspielen.

Üblicherweise wird der Ball mit den Händen oder den Armen gespielt. Erlaubt sind seit einigen Jahren alle Körperteile, auch die Füße.

Volleyball stammt aus den Vereinigten Staaten und wird nahezu weltweit ausgeübt. In Wolfhagen wird dieser schnelle und sehr athletische Sport angeboten von

VfL Wolfhagen

vfl woh hintergrundfreies Logo Thomas

Mittwoch, 01 März 2017 15:01

Tischtennis

Tischtennis ist eine Ballsportart, zu deren Ausübung man einen Tischtennistisch mit Netz, einen Tischtennisball und pro Spieler einen Schläger benötigt.

Ziel des Spieles ist es, Punkte zu sammeln, indem der Gegner durch geschicktes Rückspiel des Balles zu Fehlern veranlasst wird, die den Ballwechsel beenden.
Bezogen auf die Zeit zwischen zwei Ballkontakten gilt Tischtennis als die schnellste Rückschlagsportart der Welt.
(Quelle: wikipedia.de)

In Wolfhagen wird diese schnelle Sportart, bei der man eine hohe Reaktionsschnelligkeit braucht, angeboten von

TSV Wenigenhasungen                    SV 1945 Nothfelden

   TSV Wenigenhasungen                                  SV Nothfelden Logo

Dienstag, 28 Februar 2017 20:12

Tauziehen

Tauziehen (oder auch Seilziehen) ist eine alte Mannschaftssportart, die dem Kräftemessen zweier Mannschaften dient. An je einer Hälfte eines langen Seiles ziehen die beiden Mannschaften in entgegengesetzte Richtungen. Sieger ist die Mannschaft, die das Seil bis zu einer festgelegten Marke auf ihre Seite zieht.
(Quelle: wikipedia.de)

Kraft, Ausdauer, Technik und mentale Stärke machen aus einem Hobbysport einen echten Hochleistungssport, bei der nationale und internationale Meisterschaften ausgerichtet werden. So fanden in Wolfhagen im Jahr 2014 auch schon Deutsche Meisterschaften statt.

Diese kraftvolle Sportart wird in Wolfhagen angeboten von

Tauziehgruppe Philippinenburg u. -tahl

Montag, 27 Februar 2017 21:04

Streetdance

Streetdance begann als Breakdance (auch Breaking, B-Boying bzw. B-Girling) als eine ursprünglich auf der Straße getanzte Form der Hip-Hop-Bewegung. Getanzt wird zu Pop, Funk oder Hip-Hop.

Streetdance erfordert eine hohe Disziplin von den Tänzern, die zudem oft über gute athletische Fähigkeiten und eine gute Kondition verfügen müssen. Streetdance ist heute eine weltweit verbreitete und anerkannte Tanzform, die sich als Tanzkultur frei von Grenzen der Rasse, des Geschlechts oder des Alters begreift.

In Wolfhagen wird Streetdance angeboten bei den Vereinen:

       VfL Wolfhagen                                 TSV Wenigenhasungen

vfl woh hintergrundfreies Logo Thomas                       TSV Wenigenhasungen

Montag, 20 Februar 2017 00:03

Reitsport

Beim Reitsport sitzt der Reiter nicht passiv auf dem Pferde, sondern geht aktiv mit der Bewegung des Pferdes mit und beeinflusst sie willentlich. Das Pferd wird dabei, etwa durch Gewichtsverlagerung, Schenkeldruck und Zügelführung, durch sogenannte Hilfen, geführt. Der Reiter, nicht das Pferd, bestimmt Tempo, Richtung, Gangart der gemeinsamen Bewegung.
(Quelle: wikipedia.de)

Unterschieden wird beim Reitsport zwischen ganz vielen Unterarten wie zum Beispiel dem Dressurreiten, Springreiten, Rennreiten, Vielseitigkeitsreiten, Orientierungsreiten, Jagdreiten, Westernreiten, Voltigieren oder dem Fahrsport. In Deutschland besonders beliebt ist das Freizeitreiten, bei dem viel Wert auf eine harmonische Beziehung zwischen Pferd und Reiter gelegt wird.

Es gibt den Pferderennsport, auf den man Wetten abschließen kann, jedoch bilden Breitensportturniere die Mehrheit der Wettkämpfe.

In Wolfhagen wird der Reitsport als Breitensport angeboten vom

Ländlicher Reit- und Fahrverein 1949 Wolfhagen e.V.

Reit Fahrverein

Seite 1 von 2